Sonja Segger-Heumann
ssh@segger-heumann.de | 0049 160 8870203 | Kontakt »

Learning Driven Organisation (LDO)

Agil ist nicht gut genug.

Wir begleiten Sie auf dem Weg zu einer Lernenden Organisation

Lernen bedeutet Exzellenz!

Haben Sie sich jemals darüber Gedanken macht, was Apple, Microsoft und Xerox seit Jahren als Unternehmen so erfolgreich macht? Wie es den skandinavischen Ländern Dänemark, Norwegen und Finnland gelingt, regelmäßig Spitzenwerte in der weltweiten Lebenszufriedenheit (gemäß World Happiness Report) einzunehmen? Warum manche Menschen durchweg bessere Resultate erzielen als andere?

Gibt es uns nicht zu denken, dass die Hälfte der Fortune 500 Unternehmen nach 10 Jahren verschwunden sind? Oder einige Länder seit Jahrzehnten auf der Stelle treten, nicht vorankommen, in vielen Belangen gar zurückfallen?

Es ist nicht Leadership, nicht die Menschen, nicht der technologische Fortschritt und auch nicht die Gunst der Stunde. Was ist es dann, was den Unterschied macht?

Es ist Lernen.

Wenn Sie wissen wollen, wo Sie in Ihrer Organisation stehen, wenn es um eine nachhaltige Lernpraxis und –kultur steht, dann folgen Sie dem Link

 

Begriffsdefinition LERNEN:

Der Begriff „Lernen“ aus dem englischen „learning“ ist hier weiter zu verstehen als wir ihn im schulischen Kontext kennen. Lernen meint hier Weiterentwicklung auf der Basis von Erfahrungen und Erlebtem beispielsweise durch systematisches Nacharbeiten und Reflexion.Das Lernen ist der einzige nachhaltige Vorteil, den ein Individuum, eine Organisation oder eine Regierung zur Verfügung haben kann. Ohne Lernen wiederholen wir unsere Fehler, stagnieren und gelangen ins Hintertreffen.

Warum Lernen so einen Stellenwert hat?

Organisationen, Teams, einzelne Menschen müssen sich den Herausforderung wie erhöhter Komplexität und Schnelligkeit stellen. Der Anspruch an Innovationsbestreben und Kreativität auf der Basis der neuen Möglichkeiten der Digitalisierung wird zunehmends größer. Corona und andere nicht planbare Herausforderungen prasseln auf uns ein. Da heißt es Lernen, Lernen, Lernen und vielleicht auch Ver-Lernen, Um-Lernen und Neu-Lernen.

Von der Wissenschaft in die Praxis!

Auf der Basis von 16 Jahren akademischer Forschung und der Auswertung der Publikationen führender Köpfe der Organisations- und Lernkulturentwicklung wie z.B. Peter Senge (The Fifth Discipline), haben zwei Experten – Dr. Alaa Garad und Prof. Dr. Jeff Gold, beide Qualitätsmanager und Senior Dozenten an Universitäten in Großbritannien – ein Modell vorgeschlagen, welches das Thema „Lernen & Entwicklung“ im Unternehmen verständlich und greifbar macht.* (Definition siehe unten)


Das LDO Model (Learning Driven Organization) ist

• wissenschaftlich fundiert und zertifiziert
• nicht akademisch und generalisierend sondern pragmatisch und umsetzungsorientiert
• angelehnt an die Standards der ISO 9001
• Basis eines Analyse- und Beratungstools, die eine Auswertung über die Stärken und Schwächen einer Lernkultur und –praxis innerhalb einer Organisation gibt
• Ein Indikator für häufig nicht erkannte Potentiale der Kultur und Praxis des Lernens
• Geeignet als Basis eines strategischen Fahrplans für die HR und Organisationsstruktur

 

*Organisational Learning beschreibt einen Prozess, der das Ziel verfolgt, durch die Einführung neuer Prozesse, Methoden und Arbeitsweisen das Verhalten bzw. Handeln (in) einer Organisation so zu verändern, dass Lernerkenntnisse konsequent abgeleitet und zur ständigen systematischen Verbesserung genutzt werden können. (wie beschrieben von Prof. Jeff Gold und Dr. Alaa Garad in The Learning Driven Organisation )